Erfolgsstory

[BILD TheoTours – Frank Burkfrank_burk_san_francisco.jpg]
Ob Kreuzfahrten, Paddeltouren, Pauschalreisen, Geschäftsreisen zu Ärztekongressen oder Hochzeiten auf Mauritius. TheoTours-Systemmanager Frank Burk vermittelt, was die Kunden wünschen. „Von der Musicalkarte bis zur Unterwasserhochzeit in Australien war schon alles dabei“, erklärt er.

Angefangen hat Frank Burk 1997 als der Pionier unter den TheoTours Franchisenehmern. Im Laufe von sechs Jahren avancierte er zum erfolgreichsten Systempartner und seit März 2004 leitet er das Netzwerk mobiler Reiseagenturen selbst. TheoTours Gründer, Dr. h.c. Dieter Fröhlich wollte sich zurückziehen und bot Frank Burk die Systemleitung an. Eine Chance, die dieser sich nicht entgehen lassen wollte. Trotzdem ist er weiterhin als Reiseberater tätig. „Meine Kunden sind es gewohnt, sich ihre Reisen von mir organisieren zu lassen. Es haben sich persönliche Beziehungen entwickelt. Das kann und will ich nicht aufgeben.“

Also besucht Frank Burk seine Kunden auch weiterhin zu Hause, informiert sie über die neuesten touristischen Trends und sucht mit ihnen gemeinsam das passende Urlaubsziel aus. Eben diese persönliche Beratung macht TheoTours auch zu etwas Besonderem. Den ‚Urlaubsreifen‘ bleibt es erspart, von einem Reisebüro ins nächste zu laufen und Kataloge zu wälzen. Bei TheoTours kommen die mobilen Reiseberater zum vereinbarten Termin nach Hause und beraten dort in ruhiger Atmosphäre. Ohne Wartezeiten und ohne störendes Telefongebimmel. „Unsere Kunden sind vor allem diejenigen, die tagsüber zu den gängigen Öffnungszeiten wenig Zeit haben. Ärzte zum Beispiel, Geschäftsleute oder einfach Menschen, die aus anderweitigen Gründen stark eingebunden sind.“

Aus der Fülle von Angeboten der über 150 Veranstalter, mit denen TheoTours zusammenarbeitet, wird dann zu Hause in aller Ruhe das für den Kunden günstigste herausgesucht. Und da man Zeit und Muße hat, kann man dann auch noch auf ganz individuelle Wünsche der Kunden eingehen. Wird vor Ort ein Mietwagen gebraucht, soll ein Ausflugspaket gebucht werden, benötigt der Kunde einen Streckenplan und zusätzliche Informationen vom örtlichen Fremdenverkehrsbüro oder soll zusätzlich noch eine Reiseversicherung abgeschlossen werden? Extrakosten fallen für diesen Rundum-Service nicht an. Vermittelt wird wie in den stationären Reisebüros auch zu festgelegten Katalogpreisen.

Zu den Anfängen seiner Selbstständigkeit befragt, gibt Frank Burk unumwunden zu: „Der Anfang war schon holprig, aber das Positive hat immer überwogen und mich weiter motiviert“. Und er ergänzt: „Klar, man kann nicht heute anfangen und morgen reich sein. Man muss schon zuerst säen und dann ernten. Zumal die Reisebranche ja auch saisonabhängig ist. Und man muss sich natürlich erst mal seinen Kundenstamm aufbauen. Auch das braucht seine Zeit.“ Will heißen, an TheoTours Interessierte sollten ein entsprechendes Maß an Ernsthaftigkeit und Beständigkeit mitbringen. Doch für Frank Burk steht außer Frage, das seine Geduld sich gelohnt hat.

Zur Zeit arbeitet Frank Burk mit rund 70 Partnern zusammen. Mittelfristig sollen es 100 werden. Dabei jedoch stellt er Qualität über Quantität: „Was ich will, ist ein gesundes Wachstum.“

Fordern Sie in unserer Systemzentrale die Erst-Information an, wenn Sie selbst an einer ähnlichen Erfolgsstory interessiert sind.